Testurteil: “Gekonnte Abstimmungsarbeit”

Fairaudio-Testsiegel_Fishhead Resolution 2.6 FSFairaudio.de
09.09.2018
Autor: Tobias Zoporowski

Street Credibility

„Als ich den Markennamen „Fishhead“ zum ersten Mal hörte, dachte ich zunächst an einen Scherz. „Fischkopp“ – so nennt doch niemand sein Unternehmen, der ernsthaft Produkte an einem eh schon umkämpften Markt positionieren möchte. Wenn man sich allerdings mit der Vita von Firmengründer Christoph Winklmeier beschäftigt, wird man gewahr, dass der Mann durchaus weiß, was er tut …“


„Beinahe 20 Jahre hat sich Winklmeier als Entwickler bei Teufel seine Sporen verdient, dabei annähernd 100 Lautsprechermodelle zur Marktreife gebracht und auch einige Topseller der Berliner – allesamt mit dem begehrten „THX“-Zertifikat versehen – verantwortet.“

„Dem geneigten Tester fiel zunächst auf, wie ausgewogen die Box bereits kurz nach dem Auspacken und Aufstellen klang. Sogleich fragte ich nach, wie viele Betriebsstunden sie bereits auf dem „Buckel“ habe und erhielt die überraschende Antwort: „Keine. Die Lautsprecher sind brandneu.“ Bemerkenswert. Klar: Über die Zeit entwickelte sich die Fishhead Resolution 2.6 FS noch etwas, spielte nach etwa einer Woche hörbar lockerer und im Bass präziser, aber im Grunde waren gefühlt 80 Prozent ihres Potenzials sofort abrufbar. Selbst der in Fachkreisen mitunter als im Neuzustand tonal kritisch geltende AMT-Hochtöner konnte vom Fleck weg überzeugen und nervte nicht.“

„Was die schmucke Standbox nämlich gerade bei komplexen musikalischen Strukturen an Einblicken gewährt und an Feinheiten aus der Gemengelage herauslöst, kann – nein muss – in dieser Preisklasse erstaunen. Dabei ist es nicht nur allein die Tatsache, dass man zuweilen Details zu hören glaubt, die man zuvor in einer Aufnahme nicht wahrgenommen hatte, sondern mehr noch die Selbstverständlichkeit, mit der diese Einzelereignisse präsentiert, aber doch keinesfalls aus ihrem Zusammenhang gerissen werden. Es ist doch oft so: Konzentriert man sich zu sehr auf Details, gerät das „große Ganze“ aus dem Blick. Nun, die Fishhead behält auch in vielschichtigen und verästelten Strukturen stets die Übersicht, zeigt alle relevanten „Kleinigkeiten“, verhaspelt sich jedoch nie. Das ist vor allem eins: gekonnte Abstimmungsarbeit!“

„Unter HiFi-Journalisten gibt es eine skeptische Standardfrage: Noch ein Lautsprecher-Hersteller? Klar: Der Markt ist eng und gerade in der Preisklasse bis 2000 Euro Paarpreis sehr hart umkämpft. Hier tummeln sich auch die meisten „Platzhirsche“, namhafte Unternehmen, die teils seit Jahrzehnten bekannt sind. Das weiß auch Fishhead-Gründer Christoph Winklmeier, der die Resolution 2.6 FS deshalb konsequent für Menschen konzipiert hat, die Freude an schwungvoll-knackig-präzise dargebotener Musik haben. Wie das geht, hat er fast 20 Jahre lang in „Teufels Namen“ bewiesen. Dass seine Eigenkreation in Sachen Spielfreude und Dynamik zwar in ähnliche Fußstapfen tritt, mit ihrer Auflösung und dem weniger pfundigen Bassbereich aber durchaus studiomonitoreske Pfade einschlägt, sorgt nichtsdestotrotz für genügend Differenzierung. Für Hörer, die nicht zuallererst auf wohligen Laid-back-Sound oder satt-fette Beats aus sind, ist die Fishhead Audio Resolution 2.6 FS ein sehr fair gepreistes, unbedingt hörenswertes Angebot.“

Fishhead Audio Shop > Fishhead Audio Resolution 2.6 FS

Link zum Testbericht “Street Credibility” auf der Website Fairaudio.de